2.) Aktuelles




22.07.2018

Gobert fest in Thüringer Hand

Zur 12. Auflage trafen sich gestern in Hitzelrode 40 Läufer, um über den Gobert (Hessische Schweiz) nach Neuerode zu rennen.
Was für ein Profil. Sau steil, und das 3 Kilometer, vom Start weg. Dann 3 Kilometer wellig, um dann 3 Kilometer mit Sturzgefälle die Wege hinunter zu eilen.

Am besten hat das bei den Männern Stefan Zimmermann aus Eisenach gemacht. Er benötigte 36 Minuten. Bei den Damen gewann schon überraschend Anna Seise aus Mühlhausen. Sie benötigte 48 Minuten.

Die Mannschaftswertung ging an das Team der LG Eichsfeld. Ein toller Auftritt der Thüringer im benachbarten Hessen.

Der Autor war übrigens so weit hinter seiner Tochter (Anna Seise), das von ihm hier nicht berichtet werden kann. Nur soviel: er fordert eine Revanche.

Ein schönes Ding in der hessischen Schweiz.

Andreas Seise

Ergebnisse: https://my6.raceresult.com/85612/?lang=de